Purnima Shukla paksha

Aktueller Mondtag / 15. Tithi: Shukla Poornima

  1. Mondtag, Shukla Poornima (Vollmond).

Tithi-Herrscher: Chandra – der Mond

Das Fest der Fülle, der Höhepunkt eines jeden Lunaren-Monats.

Heute laufen die Gefühle und Hormone Amo(r)k. (Vasva-Devas)

Der Tag des Lunaren Höhepunkts, Vollmond! (Poornima). Somvaar

Das ist der Tag am Höhepunkt jedes Monats. Sonne und Mond stehen sich gegenüber und der Mond erkennt seine eigene Fülle durch das Licht der Sonne. Auf der Suche nach dem Licht, nach der Vollkommenheit erkennt er, dass er ein Spiegel der vollen Strahlkraft der Sonne, des Selbstes (Atman) ist und dennoch nicht eins wird mit ihm. Chandra/der Mond auch Soma genannt,  erkennt, dass er nur eine Reflektion ist, die sich im Wasser der Unendlichkeit spiegelt. Die Sonne, Surya, stellt das Selbst dar, Atma oder Atman, die Seele. Der Mond ist der Geist. Er stellt die physische Verkörperung unseres Lebens dar – die Gezeiten unserer Gefühle, Empfindungen und Bedürfnisse, die sich ständig verändern immer im Fluss sind.

„Der Allmächtige kann weder mit den Augen gesehen werden, noch in Worten angemessen beschrieben werden. Noch kann er Gegenstand der Erfahrung aller menschlicher Sinne sein. Noch kann er durch Strenge oder Handlung realisiert werden. Einzig durch einen reinen Geist kann das Wissen des Selbst vom Menschen wahrgenommen werden. Das heißt, dass ein reiner Geist seine Herrlichkeit reflektieren kann. Das ist die Fähigkeit eines reinen Geistes.“

Mundak (3,1,8)

Die Bedeutung des Mondes in der vedischen Astrologie:

Mutter, Frauen, Verstand, Fantasie, Talente, Vorstellungskraft, der gesunde Menschenverstand, Gedächtnis, die Öffentlichkeit, Kollektivbewusstsein, Gefühle, Reisen, Blut, allgemeines Wohlergehen, (Wohlstand, Glück, Ruhm und Anerkennung) Stimmungsschwankungen, Launenhaftigkeit, Labilität, Schönheit, Romantik, Empfindsamkeit, Weiblichkeit, Milch, Getreide, Flüssigkeiten, Wachstum, (Gesundheit in der Kindheit) Fruchtbarkeit, Köche, Krankenschwestern, Gastronomen, Sehvermögen, Brüste, Gehirn, Perlen, das Metal Silber, nordwestliche Richtung, Montag, Gebärmutter, Menstruationszyklus, Geburt und Wiedergeburt.

Wasser, Kapha, Satva,

Der Mond – die Königin, Prakriti. Das weibliche Regenerationsprinzip. Weiblich. Romantik und Höhepunkte der Gefühle. Vergangenheit, der denkende und fühlende Geist, Art und Weise der täglichen Kommunikation, unsere Empfänglichkeit, die eigene Wahrnehmung, Gefühle, Auf und Ab der Emotionen. Alles ist in Bewegung.

Der Geist ist stark, wach und doch sensibel. Er steht in voller Blüte. Heute sind Stimmungen und Gefühle in Aufruhr. Hormone und Keimdrüsen spielen verrückt. Überregbarkeit und Störungen des Nervensystems, hohe Sensibilität und Intuition. Unruhiger Schlaf, bis hin zu mystischen Erfahrungen und Astralreisen sind möglich. Rebellionen und Rassenunruhen finden häufig an Vollmondtagen ihren Ursprung. Neigung zur Hyperaktivität

Der Vollmondtag ist geeignet für alle Aktivitäten, die von der Natur her positiv sind. Im speziellen, Tätigkeiten die mit dem Hausbau zu tu haben, Installationsarbeiten, religiöse und spirituelle Zeremonien, körperliche Arbeit, Heim-, und Gartenarbeit. Landwirtschaft, Fischfang. Geschäfte im Zusammenhang mit Alkohol.

Feierlichkeiten zu Ehren Vishnus.

Ein ungünstiger Tag, um größere Projekte und Unternehmungen zu beginnen. Langfristige Pläne sollten an ruhigeren und stabileren Tagen beginnen. Entspannt zurücklegen und den Trubel ohne Hast und Not beobachten.

„Er ist weiß gekleidet und schimmert weiß. Weiß ist auch sein Kopfschmuck, den eine Perle ziert. Er hat zwei Arme und hält eine Lotusblüte in der Hand, die uns segnet. Seine Seele ist unsterblich und er ist ein Yogi, der auf einem Hirsch reitet. Möge der göttliche Mond uns immer gnädig sein.“

Musikempfehlung:

Samaveda

Mantras für den Mond:

„Dadee shanka tusha-rabam ksheero darnava sambhavam na-mahmee shasheenam somam samboor mookuta booshanam.“

„Aum Som Somaya namah.“

Standort/Zeitzone ist Köln

06E57’00
50N56’00

Abstand Surya/Chandra (So/Mo): 168°-180°

Wenn Sie den Jyotishnewsletter erhalten möchten senden Sie eine Email an: info@jyotishi.de

Lernen Sie sich und Ihren Lebensweg besser kennen.

 

Ähnliche Einträge