Chaturthi Krishna paksha

Krishna Chaturthi

  1. Mondtag des Mondmonats Magha. Tithi-Herrscher: Ganesha – Parvatis Sohn

 

Der vierte  Tag der abnehmenden Mondphase, Chaturthi, Krishna Paksha oder 19. Tag des Mondmonats.

 

Widerstand, Hindernis, ein Tag, an dem nicht alles wie von selbst geht. Feinde besiegen, Krankheiten auskurieren. (Yama).

Ein Tag der dafür geeignet ist, lästige Abreiten zu vollbringen. Routinearbeiten, tägliche Pflichten erledigen. Machens was liegen geblieben ist, oder Themen, die noch unklar sind, sollten heute abgearbeitet werden. Ungünstiger Tag für spirituelle oder religiöse Rituale. Keine Aktivitäten unternehmen, die viel Energie und Kraft kosten. Zeitmanagement ist angesagt.

Heute sollte man mit Disziplin seinen Tag gestalten!

Im Duden-Wörterbuch kann man zu dem Begriff Disziplin u.a. folgendes lesen:

“Disziplin ist das Beherrschen des eigenen Willens,
der eigenen Gefühle und Neigungen, um etwas zu erreichen.”

 

“Der freie Wille besteht nicht in der Freiheit,
das zu tun, was man tun möchte,
sondern in der Kraft, das zu tun, was getan werden muss,
auch wenn es uns innerlich widerstrebt.”

George MacDonald

 

Die Regel des heutigen Tages sollte lauten:

„Tu das, was du dir zu tun vorgenommen hast“.

Das setzt eine gute Vorbereitung voraus, Prioritäten zu setzen und die Geduld, den richtigen Zeitpunkt abzuwaten.

Es ist ein Tag des Übergangs, der Schnittstelle. Achtsamkeit ist wichtig. Der vierte, neunte und vierzehnte Tithi ist aufgrund der Instabilität mit Vorsicht zu genießen. An diesen Tagen vermeidet man alles, was zusätzliche Energieaufwand erfordert und achtet auf Erdung und Bodenhaftigkeit, kleine und überlegte Schritte.

Ungünstiger Tag für Reisen, große Einkäufe und Investitionen, Ernten, Einlagern. Die heutigen Handlungen sollten wohl überdacht und reif geplant sein. Ganesha ist der Gott der Weisheit, Klugheit, Wissenschaft Wohlstand und Fruchtbarkeit. Er herrscht über das heutige Tithi

 

Chandra / Mond  steht heute im Nakshatra Uttara Phalguni im Zeichen der Jungfrau (Kanya), einem Dwishvabhava, dualen Zeichen, was aber noch die Wirkungen des Sthira (Fix) Zeichens Löwe vom Vortag mitbringt.

Die dualen Zeichen bringen Auflösung herbei, die notwendig ist, um neue Dinge schaffen zu können. Jedoch sind sie eher Initiator von Neuem oder Neuanfängen, sind aber nicht in der Lage langfristige Ziele zu realisieren.

Wer kennt das nicht: Zuerst geht man mit regelrechtem Feuereifer an ein Projekt, Ziel oder Vorhaben heran. Nach dem ersten viel versprechenden Start lässt der Elan allerdings oft nach und die anstehenden Aufgaben werden vor sich her geschoben oder nur noch halbherzig erledigt. Das ist der Einfluss, den man durch die dualen Kräfte der Zeichen bezeichnet. (Zwillinge, Jungfrau, Schütze und Fisch) Heute kommt der Aspekt Shivas zu Geltung, dem Vater von Ganesha, er durch die Zerstörung und Transformation wirkt und mit seiner Kraft dazu beiträgt, dass neue Fundamente gelegt werden können für den nächsten evolutionären Schritt. Ganesha trägt dazu bei, dass der Fortschritt weise und ohne Hindernisse geschieht.

 

Der Tag steht unter dem karmischen Ziel „Moksha“, dem vierten Ziel der 4 Purusharthas (Lebensziele)

 

Ein junger Schüler war für seinen besonderen Eifer bekannt. Er meditierte Tag und Nacht und wollte seine Übungen nicht einmal zum Essen oder Schlafen unterbrechen. So wurde er immer dünner und dünner und auch die Erschöpfung nahm zu. Der Meister rief ihn zu sich und riet ihm, langsamer vorzugehen und nicht zu viel von sich zu verlangen. Das aber wollte der Schüler nicht hören. “Warum hast du es so eilig?” fragte ihn da der Meister.

“Ich strebe nach Erleuchtung.” sagte der Schüler. “Da habe ich keine Zeit zu verlieren.”

“Und woher weißt du, dass die Erleuchtung vor dir läuft, so dass du ihr hinterherlaufen musst?” fragte ihn der Meister. “Es könnte doch auch sein, dass sie hinter dir ist und dass du nichts weiter tun musst, als still zustehen…”

Nach Feldman/Kornfield: “Stories of the Spirit”

 

Standort/Zeitzone ist Köln

06E57’00
50N56’00

 

Abstand Surya/Chandra (So/Mo): 216° – 228°

 

Wenn Sie den Jyotishnewsletter erhalten möchten senden Sie eine Email an: info@jyotishi.de

 

Ähnliche Einträge